Öl und wein

Die Farm

Eine Geschichte von Wein und Olivenöl seit 1873

Ein Urlaub in einem Agriturismo ist auch eine Gelegenheit, den landwirtschaftlichen Betrieb  kennen zu lernen und dessen Erzeugnisse zu probieren, die ja zu den typischen Produkten unserer Region zählen.

Die gesetzlichen Vorgaben bestimmen nämlich, dass man nur von Gastfreundschaft im Agriturismo sprechen darf, wenn diese Tätigkeit von Landwirten betrieben wird, die aktiv Landwirtschaft betreiben und für die der Empfang von Urlaubsgästen Teil dieser Aktivität ist.

Wir produzieren IGT-Weine (auf deutsch mit “geschützter geografischer Angabe”) und Chianti D.o.c.g. seit 1873.

Die Aufarbeitung der Weingärten begann 2009 mit einem ersten Stück Chianti, einem  Weingarten mit der Rebsorte Sangiovese, mit dem wir unseren Chianti und unseren RoséweinLuce della sera” erzeugen.

2011 haben wir weitere Grundstücke miteinbezogen, auf denen wir interessante Studien zu den Rebsorten Sangiovese, Canaiolo und Colorino

durchführen. Diese Rebsorten stammen aus der Toskana und sind typischer Ausdruck unseres Anbaugebiets, den man in unseren Weinen schmecken soll.

Unsere Anbaustrategie ist fern ab vom Massen-Konzept eines “kommerziellen” Weins. Unserer Meinung nach wurden in den letzten Jahren zu viele internationale Rebsorten verwendet, um der Anforderung des Markts genüge zu tun, wobei Tradition und typische Kennzeichen eines Anbaugebiets oft außen vor blieben.

Die Olivenhaine, mit denen wir unser Olivenöl erzeugen, bestehen aus den Sorten Leccino, Moraiolo und Frantoio. Die Bäume sind durchschnittlich 30 Jahre alt, d.h. sie wurden nach dem Kälteeinbruch von 1985 gepflanzt, als aufgrund der eisigen Temperaturen fast der gesamte Olivenbaumbestand zerstört worden war.

Wir verkaufen unsere Erzeugnisse direkt im Agriturismo und im Online-Verkauf in unserem E-Shop.